Andere Sitten…

Wie in vielen Ländern, gibt es auch in Kambodscha viele, uns oft fremdartig erscheinende Sitten. Auf Kambodscha Reisen sollte sich jeder bereits vor Anreise ein wenig näher damit befassen, damit man dem Land und seinen Einwohnern in höflicher und angemessener Form gegenüber treten kann. Gefühle zeigt man in Kambodscha – wie auch in anderen asiatischen Ländern – nicht gerne öffentlich, die Bevölkerung wirkt daher oftmals gelassen und zufrieden. Auch in Problemsituationen sind hier Ruhe und Besonnenheit angezeigt.

Für unsere europäischen Verhältnisse ist auch der “Dress-Code” etwas anders – man sollte sich hier unbedingt “sittsam” kleiden – das besagt, dass die Schultern bedeckt und die Beine mindestens bis zum Knie bekleidet sein sollten.

Der Kopf gilt in Kambodscha als heiliges Körperteil und soll nicht berührt werden. Außerdem gilt es oft als unhöflich, auf Gegenstände oder Personen zu zeigen, was wir zu Hause sicherlich schon das eine oder andere Mal tuen, um auf Dinge aufmerksam zu machen. Aber auch Füße sollten möglichst auf niemanden direkt zeigen – auch nicht auf Bildnisse von Personen.

Und wer sich bereits vor Abreise in dieses Land schon einmal mit den vorherrschenden Sitten und Gebräuchen beschäftigt, der wird in diesem kulturell und landschaftlich sehr reizvollen und interessanten asiatischen Land wundervolle Ferien verbringen können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*