Fehmarn – Sonneninsel der Bundesrepublik

Die Bundesrepublik Deutschland ist sicher eines der grössten Länder auf dem europäischen Kontinent und eines der Gründungsmitglieder der Europäischen Union. Auch in dieser Union ist Deutschland nicht wenig einflussreich; wirtschaftlich sowie kulturell. Aber viele vergessen auch, dass Deutschland nicht nur ein Land ist, das politisch sehr viel agiert, sondern auch ein Land ist, wie jedes andere. In das man schön reisen kann und eine tolle Zeit verbringen kann. Das ist ebenfalls eine interessante Sache an Deutschland, denn die Landschaften sind sehr abwechslungsreich. Wenn man sich nur die tiefen dunklen Wälder in Bayern anschaut, die Lüneburger Heide oder aber die vielen Inseln im Norden des Landes, die durch und durch mehr Berühmtheit erlangt haben als so mancher Prominenter.

Die schönsten Inseln in Norddeutschland sind sicher Usedom, Rügen und Fehmarn. Drei wirklich tolle Inseln. Wobei die Insel Fehmarn nicht ganz so angerannt wird von den Touristen aus allen Ländern der Welt. Rügen ist da schon eher der Anlaufpunkt. Fehmarn nämlich ist eine recht kleine und durchaus ruhige Insel, die mit 13.000 Einwohnern auch nicht besonders heftig bevölkert ist. Es ist eine Insel, auf die man wenigstens mal einen Tagesausflug unternommen haben sollte, denn Fehmarn bietet tolle nordische Mentalität und einfach die Ruhe, die man so schnell vermissen kann, wenn sie fehlt. Durchaus ein Ort für einen tollen Sommer. Ein Ort für die ganze Familie.